Sie sind hier: Jugend / Archiv 2009

Realistische Unfalldarstellung (RUD) - Dezember 2009

Realistische Unfalldarstellung war das zentrale Thema am 05. Dezember 2009, einen Tag vor Nikolaus. Zusammen mit der Jugendrotkreuzgruppe haben unsere Ausbilder den großen Schminkkoffer zur Hand genommen, um mit unseren jüngsten Aktiven, die Feinheiten der realistischen Darstellung verletzter, bzw. verunfallter Personen zu üben.

Schon in kurzer Zeit kamen sehr brauchbare Ergebnisse zustande, wie die Bilder zeigen. Keine Angst ü brigens, trotz anderslautender Gerüchte wird bei der Realistischen Unfalldarstellung ( R.U.D.) kein Blut von Tieren oder gar Menschen verwendet, es handelt sich um eine Flüssigkeit aus ungiftigen synthetischen Materialien, die zudem eine wesentlich längere Haltbarkeit als echtes Blut hat.

Und wie man auch sieht, waren die jungen Damen und Herren mit Begeisterung und Erfolg bei der Arbeit.

Keine Angst Kamerad Schmidt, nächste Woche üben wir den Kopfverband....

Elternabend Jugendrotkreuz - November 2009

Aus Teilnehmern des Kinderferientages 2009 hat sich eine kleine - aber feine- Jugendrotkreuztruppe gebildet, die durch unsere Aktiven Steffen Haug und Bennet Neuhäuser betreut werden.

Die Gruppe trifft sich einmal im Monat. Um den Eltern der Jugendlichen den frisch erworbenen Kenntnisstand zu demonstrieren und gleichzeitig den Wissensstand der Eltern in Erster Hilfe aufzufrischen, hatte die Bereitschaft Steinegg zum Elternabend in die GHWRS eingeladen.

In lockerer Runde wurden die weiteren Übungsabende für 2010 festgelegt. Sollten sich noch weitere Interessenten angesprochen fühlen, nehmen Sie doch bitte einfach Kontakt per Mail oder Telefon mit unserer Bereitschaftsleitung (Herr Wolfgang Schmidt) 07234 7691 auf.

Kinderferientag beim DRK - September 2009

26 junge Menschen waren gekommen um am Kinderferientag des DRK Ortsverein Steinegg teilzunehmen. Die Wetterverantwortlichen meinten es gut mit uns und bescherten heiter bis wolkig mit sonnigen Abschnitten, ideal für Spiele, drinnen und draußen.

Doch vor dem Vergnügen kommt die Arbeit, in diesem Sinne war es auch verstanden, dass der Vormittag mit dem Erlernen einfacher Techniken zum Verarzten kleinerer Blessuren ausgefüllt war.

Bereitschaftsleiter und Erste-Hilfe Ausbilder Wolfgang Schmidt gab mit Unterstützung unserer Bereitschaftsmitglieder Sabine Klaschka und Stefan Lichtblau, einen Kompakt-Kursus in Erste - Hilfe. Die Kiddis waren allesamt mit Begeisterung am Werk und nach kurzer Übung in der Lage, formschöne und vor allen Dingen auch zweckmäßige Verbände und "Pfläschderle" anzulegen.

Nach dieser anstrengenden Tätigkeit gab es eine Stärkung in Form von Bratwurst vom Grill, ausgezeichnet zubereitet durch Katrin und "Feuerwerker" Bennet, sowie gesunder Kaltgetränke.

Daraufhin war der Nachmittag mit spielerischem Wettkampf ausgefüllt. Kraft genug war ja nun vorhanden um unser DRK-Busle durch den Schulhof zu ziehen oder mit dem vereinseigenen Rollstuhl über den Parcour zu fegen, auch galt es sein Geschick im gezielten Verbandspäckles-Basketballl zu beweisen.

Höhepunkt des Tages war die anschließende Vorführung des Rettungseinsatzfahrzeuges unserer benachbarten Rot Kreuz Kameraden aus Mühlhausen, Rüdiger Schneider mit Team war extra vorbeigekommen um den Kindern einen Rettungswagen samt Inhalt aus nächster Nähe zu päsentieren.

So verging der Tag wie im Fluge und zur Siegerehrung der wettstreitenden Gruppen kam noch unser Vorsitzender Herr Gemeinderat Reinhold Auer, um auch im Namen der Gemeinde, sowohl den teilnehmenden Jugendlichen als auch den Vereinen, die das Ferienprogramm mitgestalten, zu danken.

Alle Teilnehmer wurden noch mit kleinen Päsenten für ihren Einsatzt belohnt und gegen 16:00 Uhr Richtung Heimat verabschiedet. Die Beteiligten waren sich einig: EIne gelungene Veranstaltung, die bestimmt im nächsten Jahr ihre Fortsetzung findet.

Spende Jugendraum Hamberg - August 2009

Schon im April 2009 wurde den Verantwortlichen des Jugendraumes Hamberg (St. Wolfgang Verein Hamberg), eine Geldspende in Höhe von 500,--Euro, zur Sanierung des in die Jahre gekommenen Jugendraumes übergeben.

Die Idee war, für die Jugendlichen im Biet, eine attraktive Freizeitanlaufstelle anzubieten. Leider war es uns nicht möglich, den sinnvollen Einsatz unserer Spendengelder nachzuprüfen, mehrere Besichtigungstermine kamen nicht zu Stande oder wurden abgesagt, beim letzten Ortstermin, waren zwar zwei Vorstände unseres DRK Ortsvereins und ein Vertreter des St. Wolfgang Vereines zugegen, die Jugendraum Vertreter hatten allerdings schlichtweg verschlafen - requiescat in pace Jugendraum -, doch schon alleine das vorgefundene Umfeld der Jugendbegegnungsstätte, verdreckt und vergammelt, führen zum abschließenden Statement: diese Spende war wohl schlecht angelegt, schade drum.

DRK spendet für Ministrantengruppe Neuhausen - Mai 2009

Eine freudige Überraschung gab es bei der Ministrantenjugend Neuhausen, zum Umbau des verwaisten Jugendraums im Schwalbennest, spendete das DRK OV Neuhausen Steinegg einen Geldbetrag in Höhe von 500,--€ zur Neugestaltung des Raumes.

Unser Bild zeigt Pfarrer Gerold Hess, BL Wolfgang Schmidt, OV-Vorsitzender Reinhold Auer, Bernd Stotz vom Kirchengemeinderat, sowie die Jugendlichen der Ministrantengruppe Neuhausen, bei der Spendenübergabe.